Gehen wir mal wieder

Ich brauche jemanden, der mich überwacht. Zu groß die Versuchung faul zu sein.
Da las sich das Angebot meiner Krankenkasse gut. Ein kostenloses Lauftrainingsplan mit Trainer, der ihn überwacht und gegebenfalls anpasst.
Ich meldete mich also letzte Woche an und gab damit meine Daten an. Die erste Reaktion des Trainers war, dass er mir keinen Trainingsplan erstellen kann. Ich wiege zu viel. Na toll, dass ich schon länger laufe und keine gesundheitlichen Probleme habe, war für ihn bedeutungslos. Das ich regelmäßig mit einem Sportarzt, meinem Hausarzt rede, war auch bedeutungslos. Mit meinem Gewicht DARF man nicht laufen, so seine Aussage.
Alternativ bot er mir einen Gehplan (neudeutsch Walkplan) an.

Kleiner Rebell, der ich bin, mache ich jetzt den Plan und gehe gelangweilt langsam spazieren (Ich soll zu Anfang mein Atem beim Gehen nicht erhöhen!) um danach noch eine Einheit zu laufen. ^^ Ich Böser, ich.

Hört sich erst einmal seltsam an, hat aber momentan zwei Vorteile für mich:
-Werde ich angestachelt regelmäßig zu Trainieren
-Bin ich noch länger unterwegs, was die Zeit zum Fressen minimiert

Mal schauen, wie lange ich brauche, bis ich die Spaziergänge nicht mehr aushalte.

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | 3 Kommentare

Eine Woche nach der Pause

Eine Woche ist es nun vergangen, dass ich mich besonnen habe und mich wieder auf Ernährung und Sport konzentriere.

Was hat sich jetzt geändert?
Zuerst einmal habe ich heute Morgen mein Gewicht kontrolliert. Ziel war es, wenigsten nicht mehr zuzunehmen. Dies habe ich mehr als geschafft. Erstaunlicherweise habe ich ganze 3 Kilogramm verloren. Sehr schön!

Sport lief die ganze Woche so einigermaßen. Ein bisschen Laufen, ein bisschen Fahrrad. Es tat wirklich sehr gut, aber ich merkte natürlich, wie langsam ich geworden bin. Dies ist aber nicht weiter schlimm. Wichtig ist: Ich habe wieder eine Woche durchgehalten!
Zur „Belohnung“ habe ich heute meinen üblichen GA1-Bereich verlassen und zum Abschluss noch einmal 2 Kilometer alles gegeben.
Die guten Läufer mögen mir verzeihen, aber ich war stolz wie sonst wer, als ich eine 12:37 ablesen konnte. Ø6:19min/km. Wenn dies nicht einfach genial ist, was dann?
Fast schäme ich mich ja, wie schnell es wieder Aufwärts geht, nachdem ich über ein Monat gesündigt hatte.

Aber, ich bin wieder da! Keine Ahnung wohin mich mein Weg jetzt führt. Aber ganz sicher in eine zweite Woche nach der „Sünde“!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Kleines Aufflammen?

Letzte Woche war also der Triathlon. Ich hatte mich natürlich abgemeldet und nahm nicht teil. Allerdings bin ich ehrenamtlich beim DRK und so kam es, dass ich als Sanitäter am Streckenrand rumfuhr (ich war als Fahrradstaffel eingesetzt). Etwas wehmütig sah ich all die Sportler an.
Das wolltest du doch auch!

In der letzten Woche ein wenig wieder Fahrrad gefahren, und mir so mach ein Gedanken über den Triathlon und mein Zustand gemacht. 8Kilos! Soviel habe ich in den mehr oder weniger 2 Monaten Pause zugelegt! Fresssucht sei dank. Dabei ist das keine körperliche Abhängigkeit, sondern nur eine Kopfsache. Also, warum mache ich dann so was?

Ich habe krampfhaft mein Esskonsum etwas runter geschraubt und gestern sogar einen kleinen Lauf gemacht. 5 Kilometer in GA1 in 44:37.

Ist dies ein Neuanfang? Ich weis es ehrlich nicht. Ich weis nur, dass ich nicht weiterhin fressen kann. Ich weis außerdem, wie viel Spaß mir Ausdauersport macht und wie viel Frust meine Langsamkeit.
Fakt ist, ich werde jetzt erst einmal Planlos etwas Sport treiben und versuchen meine Esslust zumindest auf ein einigermaßen ertragbares Level zu halten, nicht noch mehr zuzunehmen.
Was die Zukunft bringt, liegt an mir…

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Danke

Danke, dass so viele reges Interesse an meinem Projekt haben.

Doch ich werde euch nicht gerecht.
Leider bin ich wieder in eine Fressphase gerutscht, aus der ich momentan kein Ausweg finde.
Meine Ausdauer ist schon sehr mies geworden, mein Gewicht steigt viel zu schnell.
Eine mögliche Teilnahme an einem Volkstriathlon ist nicht mehr gegeben: wieder zu schwer, wieder zu wenig Ausdauer.

Danke euch nochmal, aber ich gebe auf….

Der Blog wird noch etwas stehen und dann irgendwann gelöscht werden.

Veröffentlicht unter Allgemein | 4 Kommentare

Bilanz Mai 2015

Der Mai war eine Wende zum Schlechten. Aus familiären Gründen hatte ich ja ne recht lange Trainingspause. Dies habe ich mir leider zum Anlass genommen wieder in meine alten Essgewohnheiten zu geraten. Ein Fressanfall nach dem Anderen. Ist eine Teufelsspirale.
Bin gerade soooo wütend auf mich! Das Gewicht geht hoch und ich werde zu träge zum Trainieren. Mir schwimmen die Fälle weg.
Wenn ich nicht kurzfristig noch mal die Wende kriege, ist mein Projekt gestorben. Das darf nicht sein!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 6 Kommentare

Schlingentrainer, Autoreifen und ein Tau

Gestern, 23.05.2015, war ich bei einem guten Freund. Auch ein Sportler, aber einer der nicht auf Ausdauersport steht. Dafür auf anderes…

Zuerst zeigte er mir Kettlebells. Kannte ich zwar schon vom sehen, aber die einzelnen Übungen, welche er vorführte und ich zum Teil nachmachte, waren mir neu und echt interessant.
Dann führte er mir ein langes, dickes Tau vor. An einer Seite befestigt, sollte ich nun das andere Ende in Schwingungen bringen. Fing leicht an, aber auch da gab es Varianten, die nicht ohne sind.
Weiter ging es mit einem großen Vorschlaghammer und einem alten LKW-Reifen. Hier sollte ich zum ersten Mal eine vorgegebene Reihen folge absolvieren. Die sah so aus: Mit dem Hammer auf den Reifen schlagen (war kein Problem, ich nahm allerdings einen halb so großen Hammer wie er), danach ohne Pause den Reifen immer wieder umwerfen (Ging gut in Arme und Beine). Den Reifen entfernt, sollte dann wieder zurück getragen werden (Mann, war der schwer). Zum Abschluss noch mehrmals in und aus dem Reifen hüpfen (ich bin nun wirklich kein Hüpftalent mit meinem Gewicht). Nach dem Erklären ging es los. Gut drei Runden habe ich mehr recht als schlecht durchgehalten. Danach war erst einmal eine lange Pause mit Abendbrot dran.
Wir gingen dann auf den Dachboden um mit einem Zirkeltraining, bestehend aus Ausfallschritt, Kniebeuge, einer Kettlebellübung, einer Keulenübung und einer Übung am Schlingtrainer (Seile mit Schlaufen, die von der Decke hängen), weiter zu machen. Hier machten wir auch wieder drei Runden, ehe ich alle Übungen unsauber ausführte und wir aufhörten.

War ein ganz interessanter Tag und ein schöner Einblick in einer anderen Art des Trainings. Hat mir viel Spaß gemacht, auch wenn es teilweise echt anstrengende Übungen waren, die ich da machen durfte (und ich habe fast immer die leichteste Variante genommen).
Mal sehen, ob ich das ein oder andere in mein Training einbinden kann.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Der alte Mann

Heute, 19.05.2015, lief ich ganz gemütlich über die Felder meiner nahen Umgebung, als ich ihn sah.
Vom Alter ganz runzlig doch nicht gebeugt, schätze ich ihn auf gut 60. Er kam mir entgegen und viel mir, als wir uns näherten, seiner Kleidung, auf.
Obenrum ein kariertes Hemd, dadrüber eine dunkle Anzugsjacke. Die Beine in beschen Stoffhosen mit Bügelfalten. Dies garniert mit giftgrünen, tadellos sauberen Turnschuhen.
Erwähnenswert? Noch nicht, doch das Beste sei zum Schluß erwähnt! Er joggte mir entgegen!
Gesehen hatte ich ihn schon aus fast einem Kilometer Entfernung. Seiner Kleidung hatte ich zuerst nicht erkannt, nur seinen gleichbleibenden Laufstiel.
Er grüßte mich, als wir uns trafen, freundlich und ohne nach Luft zu japsen.
Ich beeilte mich ihn zurück zu grüßen.

Ist dies nicht seltsam? Nein? Ok, ich leg noch was drauf, es regnete ganz leicht…

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare